22.11.2017
DIE TAGESZEITUNG FÜR DAS WESTLICHE ALLGÄU | GEGRÜNDET 1852
 
25.09.2017
« Vorige | Nächste »

Wahlkreis Kempten hat künftig drei heimische Abgeordnete in Berlin

Wahlkreis Kempten hat künftig drei heimische Abgeordnete in Berlin

Die Menschen im Wahlkreis 256, der aus den Landkreisen Lindau, Oberallgäu und der Stadt Kempten besteht, werden aller Voraussicht nach künftig von mehr Abgeordneten als bisher in Berlin vertreten. Neben Dr. Gerd Müller (CSU) ziehen wohl auch Stephan Thomae von der FDP und Peter Felser (AfD) in den Bundestag ein.

Müller sprach gestern von einem "enttäuschenden Ergebnis" mit Blick auf das Gesamtergebnis der Union. Es sei nicht gelungen, "die Sorgen der Menschen aufzugreifen".

Auch das CSU-Ergebnis ist für den Bundesentwicklungsminister "ein harter Schlag. Wir sind in einen Abwärtsstrudel gerissen worden. Ich habe keine Erklärung."

Müller persönlich verlor ebenfalls massiv, kam auf 50,4 Prozent gegenüber 60,7 Prozent im Jahr 2013. Nach Bekanntwerden der ersten Hochrechnungen war er noch von einem erheblich besseren Ergebnis ausgegangen, sowohl für sich selbst als auch für die CSU im Wahlkreis. Diese brach auf 41,5 Prozent ein. Ein "Schock" sei das Abschneiden der AfD. Müller hofft, dass in der Union "viele jetzt aufwachen - weil nach dem Motto ,Einfach weiter so’ geht’s nicht mehr".

Kommentare

[ bisher noch keine Kommentare ]

Ihr Kommentar »

E-Mail*
Name*
Sicherheitscode: Berechnen Sie "13 - 9 = ?" *
*) Pflichtfelder
Impressum | Kontakt
Copyright © 2017 Der Westallgäuer | Konzept & Umsetzung durch die Werbeagentur PALAZEmedia
Allgäuticket

Mondkalender 2015

Reiseberichte aus aller Welt


SchoenhWA
Freizeitportal