19.09.2017
DIE TAGESZEITUNG FÜR DAS WESTLICHE ALLGÄU | GEGRÜNDET 1852
 
24.08.2017
« Vorige | Nächste »

Kommunen im Westallgäu rechnen mit mehr Briefwählern bei der Bundestagswahl 2017

Kommunen im Westallgäu rechnen mit mehr Briefwählern bei der Bundestagswahl 2017

Wenn es nach Friedhold Schneider geht, könnte die Bundestagswahl schon morgen sein. „Wir haben alles parat“, sagt der Ordnungsamtsleiter des Marktes Weiler-Simmerberg. Die Formulare und Vordrucke für die Abstimmung am 24. September sind bereits im Rathaus – und auch die Wahlhelfer sind schon eingeteilt.

"Wir setzen hier nur Gemeindepersonal ein, also Beschäftigte von Bauhof, Rathaus, Kindergarten oder Schule. Bei uns gehört das mit zu den Dienstaufgaben dazu", sagt er.

50 Mitarbeiter werden die Stimmen auszählen - und damit die Hälfte des Gesamtpersonals. Bürger für diese Aufgabe zu verpflichten, wie es andernorts der Fall ist, sei nicht notwendig.

Kommentare

[ bisher noch keine Kommentare ]

Ihr Kommentar »

E-Mail*
Name*
Sicherheitscode: Berechnen Sie "13 - 9 = ?" *
*) Pflichtfelder
Impressum | Kontakt
Copyright © 2017 Der Westallgäuer | Konzept & Umsetzung durch die Werbeagentur PALAZEmedia
Allgäuticket

Mondkalender 2015

Reiseberichte aus aller Welt


SchoenhWA
Freizeitportal